Bingo


Als die Studentin in einer 6. Klasse eines Gymnasiums im Rahmen ihrer Schulpraktischen Übungen ein Bingo-Spiel auf Englisch mit den Schüler*innen vorbereiten und durchführen möchte, kommt es zu einigen Nachfragen. Die Studentin wechselt daher teilweise in die Muttersprache.


Studentin:

So … [Lorenz setzt sich wieder auf seinen Platz. Die SuS beruhigen sich.] We are going to play bingo. [Die SuS freuen sich laut, werden unruhig.] Okay, at … Please listen to me! [Die SuS werden ruhiger.] At the back of your worksheet you’ve got a table. And you … You mix up the words. Also, ihr schreibt die Wörter, also die Aktivitäten durcheinander in die Tabelle. Also durcheinander gewürfelt. Ihr sucht euch sechzehn aus, also in jedes Feld kommt eine. [Lydia meldet sich.] Lydia?

Lydia:

Kann ich auf Toilette?

Studentin:

Die Stunde ist gleich vorbei. Machst du das danach, okay?

Erika:

Alles, was hier dran steht?

Studentin:

Genau, also durcheinander gemischt. In jedes Feld eine Aktivität. [Die SuS schreiben die Aktivitäten ab.] Are you done? [Einige SuS reagieren.] Dann hopp hopp, damit wir das noch spielen können diese Stunde. Lorenz, hast du ’ne Frage?

Lorenz:

Ja. Ähm … Das, das wird doch so gespielt, wer eine Reihe fertig hat [???] oder?

Studentin:

Genau, ja. Ich erkläre das dann gleich noch mal. [Sie hängt drei Zettel an die Tafel.] Are you done? Seid ihr fertig? [Einige SuS rufen ’nein‘.] [Auf einen Anmerkung von Jana ändert sie etwas an der Tafel.] Okay, are you done? Dann erkläre ich euch noch mal, wie das Spiel funktioniert. Normalerweise ist ja Bingo mit Zahlen. Ihr lauft herum. You walk around and you ask your partner. For example, did you watch TV last weekend? Yes, I watched TV last weekend. No, I didn’t watch TV last weekend. [Sie zeigt dabei auf die Zettel an der Tafel.] If the person says ‚yes‘, you can cross out your field. [Sie macht es vor.] Wenn die andere Person das gemacht hat, dann könnt ihr das durchstreichen. Und wenn man eine Reihe mit Kreuzen hat, also zum Beispiel so oder diagonal oder so … [Sie zeigt die verschiedenen Möglichkeiten.] Dann schreit man ‚Bingo!‘ und hat gewonnen.

Schüler:

Wenn man was hat?

Studentin:

Wenn man eine Reihe mit Kreuzen hat.

Schülerin:

Also vier?

Studentin:

Vier Stück.

Lydia:

Oder diagonal ne?

Studentin:

Genau, also so waagerecht oder diagonal oder schräg. [Sie zeigt es vor.]

Lorenz:

Also, schräg. Okay, schräg auch.

Studentin:

Okay? Did you understand it? Then you have to get up and you walk around.


Autorschaft
Juliane Götz |
Erhebungskontext
Erhebungsmethode