At the restaurant


Die Studentin erklärt den Schüler*innen einer 5. Klasse eines Gymnasiums im Rahmen der Schulpraktischen Übungen im Fach Englisch, wie sie ein Rollenspiel in einem Restaurant darstellen sollen. Dabei schlüpft sie selbst in verschiedene Rollen.

Studentin:

[Sie stellt sich vor die Klasse.]
Okay. Please stop writing things down! Bitte hört auf zu schreiben. We are a little behind and there’s another activity I really want to do with you. So we just end this here. Also, wir hören jetzt hier damit auf mit unserem Lieblingsessen. And we want to something else and it’s a lot of fun. We want to do something about ordering food at a restaurant. Also, wir wollen jetzt etwas machen über’s Essen bestellen im Restaurant, okay? Please listen carefully, very carefully.
[Die SuS werden lauter. Durcheinander]
So … [Sie klappt die linke Hälfte der Tafel zu. Dort stehen zwei Sätze.] When you are at a restaurant, there’s … Please listen … there’s a waiter, ein Kellner, and he comes to your table and he … Jannis and Tony, please stop talking … And the waiter asks you ‚What would you like to eat?
[Sie zeigt auf die Klasse.] Please say it together.

Klasse:

[Durcheinander] What would you like to eat.

Studentin:

Very good. And then you can answer ‚I’d like to eat hm hm‘. [Sie zeigt auf die Klasse.]

Klasse:

[im Chor] I’d like to eat hm hm.

Studentin:

Yes. And now we want to practise ordering food at a restaurant together with a role play, mit einem Rollenspiel. [Sie klappt die Tafel wieder auf.] Please turn around your worksheet and there you can find the role play. Please turn around your worksheet! Jana, please!

Jana:

Ähm, können Sie, ähm, die Tafel umklappen bitte, damit wir noch nach vorn gucken können …

Studentin:

It’s on your worksheet. The question is on your worksheet as well in the role play. Also, die Fragen sind auch im Rollenspiel. Okay. Valentin and Markus, please listen to me! Okay. So first of all, I will …
[Sie schaut die Jungs erneut böse an. Die SuS werden leiser.]
I will read the role play out for you, I will act it a little, so you can understand it, okay? Ich les‘ erstmal vor und spiel das schon ein bisschen nach, damit ihr es erstmal versteht. Okay. So it starts.
[Sie liest vor.] The waiter … Hello, welcome to our restaurant. What would you like to drink?
[Sie rückt nach links.] Guest one … I’d like to drink … hm hm. [Sie rückt nach rechts.] Guest two … And I’d like to drink hm hm. [Sie stellt sich wieder mittig.] The writer, äh the waiter writes down the drinks and he turns around.
[Sie stellt die Handlungen dar. Dann stellt sie sich wieder weiter nach links.]
Guest one … Äh, hello! We would like to eat something, too! The waiter, he comes back. [Sie stellt sich wieder in die Mitte.] Oh, I’m so sorry! What would you like to eat? Today’s special offer, spezielles Angebot, is hm hm. Guest one says … [Sie rückt nach links.] I’d like to eat hm hm. [Sie rückt nach rechts.] Guest one, äh guest two says then … Hm, I’d like to eat hm hm. [Sie stellt sich wieder in die Mitte.] The waiter answers … Alright, I’m back in a minute with you drinks. Okay?

Now here are gaps in the text and … the gaps have names. There are d-one, d-two for drinks and f-one, f-two and f-three for food. And now I would like to … you, I would like to ask you to fill in the gaps. These two gaps with drink or drinks from the pages in your book, onehundredfourtyfour, onehundredfourtyfive and please fill in the other gaps, gaps f … F is for food … with food from the pages in your book or from the table.
[Sie zeigt an die Tafel.]
  Okay, ähm … Who can say it in German? What are you supposed to do? [Einige SuS melden sich.]  Ähm, Valentin, please! [Sie zeigt auf ihn.]

Valentin:

Also, wir müssen, ähm, immer da, wo Lücken sind, was reinsetzen, was wir trinken wollen oder was wir essen wollen. Wir können auf Seite Hundertvierundvierzig oder Hundertfünfundvierzig nachgucken.

Studentin:

Okay. Yes, that’s true. Please do that now and hurry up a little bit. Don’t be too slow, okay? Also, sucht nicht erst lange rum, sondern nehmt irgendwas, was euch gleich gefällt. Okay, please start now.


Autorschaft
Juliane Götz |
Erhebungskontext
Erhebungsmethode